AYURVEDISCHER PANZANELLA MIT WASSERMELONE

Home / Achtsamkeit / AYURVEDISCHER PANZANELLA MIT WASSERMELONE

Pittazeit: Ayurvedischer Panzanella mit Wassermelone

Der Sommer 2022 ist an seinem angenehmen Peak angekommen und wir erfreuen uns hier am Ammersee an der sanften Brise im Schatten einer Linde mit diesem sensationellen klassischen, aber ayurvedisch interpretiertem Panzanella Salat. Alle Produkte sind gerade in ihrer natürlich vollendeten Reife und schmecken köstlich
Einfach zubereitet, ausgewogen in der Zubereitung, prima für Pitta-Vata-Konstitutionen geeignet und ein guter Verwerter für Melonenreste . Bitte lass den Panzanella vor dem Servieren auf jeden Fall gut durchziehen. Wenn Du das Brot toastest, bleibt es knuspriger.
Genieße die letzten Augustsommer Wochenenden im Freien 🙂

Love Martin

#karmakitchen #ayurveda #ayurvedadeutschland #bio #organic #veggielove #einfacherezepte  #liebeistalles #pittazeit #dubistwasduverdaust #knowyourdosha #herrsching #diessen #ammersee #fünfseenland #biologisch #saisonal #naturelove #veggielove #ayurvedischkochen #panzanella

Ayurevda, Panzanella, Wassermelone, Croutons

Ayurvedischer Panzanella mit Wassermelone

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rezept

Ayurvedischer Panzanella mit Wassermelone

für ca. 4 Personen

ZUTATEN

Salat
10 Scheiben Ciabatta
1½ TL Koriandersamen, gemahlen
2 EL Olivenöl
450 g Wassermelone, Kerne entfernt und gewürfelt in ca. 2-3 cm große Stücke
1 kleine rote Zwiebel, in feine Ringe geschnitten
200 g vollreife Romatomaten, gewürfelt
300 g Salatgurke, gewürfelt
2 EL Kapern, abgespült und abgetropft
ca. 150 g zerkrümmelter Ziegen-Feta
100 g Kalamata-Oliven, gehackt
1 kleines Bund grob gehackter frischer Korriander
1 kleine Handvoll grob gehackte Basilikumblätter
2 kleine Handvoll grob gehackte Minzblätter
1 TL Estragon, fein gehackte
2 TL Koriandersamen, geröstet und grob gemörsert
Steinsalz und Pipalli (Langpfeffer) , alternativ etwas frisch gemahlener Pfeffer

Dressing
ca. 45 ml Rotweinessig, vorzugsweise von einem Cabernet Sauvignon
150 ml natives Olivenöl extra
1½ TL Vanillezucker
1 EL Ahornsirup
Steinsalz und Pipalli (Langpfeffer) , alternativ etwas frisch gemahlener Pfeffer

ZUBEREITUNG:

Den Backofen auf 190°C vorheizen. Für den Salat die Ciabatta-Scheiben in Croûton-große Stücke reißen.
(Ja, hier gibt es aufgeregte Diskussionen, ob man nun würfelartig, fein abgemessene und geschnittene Brotstückchen als Panzanella servieren darf oder lieber zufällig grob gerissene Stückchen. Und ob ich frisches Brot verwenden darf oder es das vom Vortag sein muss. Ich bin ja ein Freund von nachhaltigem Kochen und Einkaufen, sodaß optimalerweise nichts übrigbleibt. Was natürlich dem Ursprung des Rezeptes, altes Brot vom Vortag zu verwenden, widerstrebt. Aber ungleich große Brotfetzen mach den Teller einfach schöner und natürlicher.)
Mit dem Olivenöl beträufeln und Koriander bestreuen und vermengen, in eine Grillpfanne geben und im Ofen ca. 5 Minuten knusprig backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
Die Tomaten einmal kurz mit kochendem Wasser überbrühen und grob würfeln. Evtl. Hautstückchen entfernen.
Die restlichen Salatzutaten in eine große Schüssel geben. Die Brotstücke zugeben und unterheben.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Für das Dressing alle Zutaten verquirlen und vorsichtig über den Salat geben und sanft mit den Fingern durchmengen.
Vor dem Servieren bei schattiger Raumtemperatur etwa 1 Stunde ziehen lassen und auf einer großen Vorlegetafel servieren.
Optimalerweise zur Mittagszeit.

„Ayurvedischer Winter mit Farbe auf dem Teller in der Kapha Zeit“

Related Posts

EIN GESUNDES UND GLÜCKLICHES NEUES JAHR 2023 WÜNSCHE ICH IHNEN.

Kartoffelknödel mit Sauerkraut-Ziegenfrischkäsefülle, Pastinaken-Perersilliensauce oder eher Suppe, frischer Trüffel und getrüffelte Quinoa-Korianderpopps.